credit by piep-vogel

10 Minuten Autofahrt mit Opa...



... und ich mag das:



Und wenn wir schon dabei sind; das mag ich auch:




...

1.8.10 21:46


Einfach so



 

 

2.8.10 20:51


Wenn die Erinnerung aufhört mich zu erinnern



Ich weiß nicht ob alle Handys diese Funktion beherbergen, aber bei meinem Handy kann ich Notizen abspeichern und mit einem Klick auf "In Standby zeigen" wird zwar mein wunderschönes Hintergrundbild verdeckt, aber dafür werde ich ständig an diese Notiz erinnert.
Meistens speicher ich dort irgendwelche Dinge ab, die ich noch googlen will oder oftmals auch Dinge, die ich noch erledigen muss.
Diese Funktion ist sehr praktisch für mich, da ich mit jedem Blick aufs Handy daran erinnert werde.

"Kevin antworten und googlen was Textding ist"
steht im Moment in diesem Notizenfenster.
Dass ich meinem chinesischen E-Mail-Freund antworten muss, verstehe ich ja, aber was ich mit diesem Textding gemeint habe? Keine Ahnung.
Seit gestern Abend denke ich ununterbrochen darüber nach, was ich damit gemeint haben könnte. Und ich komm' absolut nicht drauf.
Ich weiß nicht mal mehr, wann ich mir das notiert habe. Ich glaube aber, dabei handelt es sich um etwas, was mir am Montagabend [im Halbschlaf] eingefallen ist und was ich [aus lauter Faulheit - da im Halbschlaf] einfach mal so wie es mir in den Sinn kam [nämlich ungenau] notiert habe.
Ich weiß dann schon was damit gemeint ist
, denke ich mir immer.
Bisher wars auch so.
...
Das wird mich wahrscheinlich sehr, sehr lange nicht mehr loslassen... -.-

4.8.10 13:10


...



Traum 1

Meine Oma ist gestorben. Sie war für drei Tage in einem Flur eingesperrt. Und während sie die letzten Atemzüge zu sich nahm, hörte sie die ärzte.

[Aufgewacht und mich gefragt, wie man nur zu so einem bescheuerten und kranken Traum kommt und schließlich wieder eingeschlafen.]

Traum 2

Mein Freund hatte irgendeine tödliche Krankheit [die im waren Leben wahrscheinlich nicht mal exestiert] und nur noch wenige Tage zu leben. Er hatte Schläuche in der Nase. Mir ging es so beschissen. Und ich wollte ihm eine Milka-Schokolade schenken, in die ich vorher eine Geschichte reinritzen wollte. Da ich mich aber verschrieb [] schmiss ich die Schokolade wieder weg. Und dann verabschiedeten wir uns voneinander, da er in einer Art Krankenhaus sterben sollte.

[Aufgewacht und mich gefragt, wie man zu zwei so bescheuerte und kranke Träume kommt und schließlich nicht getraut weiterzuschlafen.]

Ich sollte aufhören zu schlafen... -.-

5.8.10 17:39


o_O



10.8.10 19:03


Verliebt...



 ... in eine wunderschöne Dachterasse, die ich heute während dem Autofahren gesehen habe.
Ich war leider ganz weit unten und sie ganz weit oben, weshalb ich nicht alles sehen konnte.
Aber das was ich gesehen habe: Wuah!
Ich liebe Dachterassen!
Ich will auch eine Dachterasse.
Am Liebsten mitten in Paris.


11.8.10 18:09


Trauriges aus dem Alltag II.



"Ich kann keiner Fliege etwas zuleide tun"
- trifft bei mir [wie ich heute gespürt habe] wortwörtlich zu.
Während dem Putzen entdeckte ich auf dem Boden eine Fliege. Ich wunderte mich noch, weshalb sie nicht wegflog als ich kam und hielt sie erst für einen [sehr] hässlichen Käfer.
Dann entdeckte ich, dass einer ihrer Flügel fehlte...
Ich war den Tränen nahe!
Keine Ahnung was los war.
Und obwohl ich Fliegen hasse: Diese verzweifelten Versuche in die Luft zu kommen und dann doch wieder abzustürzen taten mir so weh.
Und nachdem ich ihr bei diesen Versuchen einige Minuten zusah, beschloss ich ihr Leiden zu beenden.
Was soll eine Fliege auch mit ihrem Leben anfangen, wenn sie nicht mal mehr fliegen kann?
Was aus ihr geworden ist, kann man sich ja sicher denken... Und ich  fühlte mich dabei alles andere als gut.

Ich hoffe jetzt nur für mich, dass Fliegenflügel nicht nachwachsen...

12.8.10 13:37


Erna und ich II.



Nach fast drei Monaten ist es nun - mal wieder - soweit:
Ich habe eine weitere Pflanze auf dem Gewissen.
Ja, richtig: Erna ist so gut wie tod.
Zumindest sieht sie seit zwei Wochen nicht so aus wie sie eigentlich aussehen sollte und es scheint, als würde dieser Zustand nicht besser werden.



(Unvorteilhaftes Bild, wie ich gerade erkennen muss, aber ich denke man sieht, dass sie nicht sonderlich gesund aussieht...)

Jedoch gebe ich nicht so schnell auf, reise das, was bereits da ist, aus der Dose und pflanze die Ersatzsamen ein. Und erst wenn auch dieser Versuch der Wiederbelebung fehlgeschlagen ist, werde ich mich mit dem Tod meiner geliebten Erna abfinden und mir nie wieder eine echte Pflanze ins Haus holen!

12.8.10 21:44


Zum guten Schluss...



... etwas, worüber ich wahrscheinlich noch die ganze Nacht lachen werde.



Herrlich! :D

12.8.10 21:52


>_<



Heute Morgen eine Nachtschnecke zertreten...
Dieses Geräusch, das beim Drauftreten entstand, hallt jetzt immer und immer wieder in meinen Ohren...

13.8.10 14:46


 [eine Seite weiter] Gratis bloggen bei
myblog.de