credit by piep-vogel

Das Leben - ein reiner Zufall



Manchmal habe ich das Gefühl, irgendwas findet mein Leben zu langweilig und macht daraus eine Seifenoper. Plötzlich passieren Dinge, die so unglaublich sind. Bei denen man längst nicht mehr an Zufälle glaubt. Sie sind banal, beschäftigen einen aber trotzdem noch Tage später.

Dass, als ich bei einem Restaurant anrufen und einen Tisch resevieren wollte jemand hingegangen ist, der genauso wie mein Chef heißt (er hat zwar keinen seltenen Namen, aber sowas bekanntes wie "Müller" auch nicht) und sich schließlich herausgestellt hat, dass mein Telefon wohl ein Eigenleben führt und selbst anruft, wo es möchte, lass ich als lustigen Zufall durchgehen.

Dass ich meiner besten Freundin genau in dem Moment eine SMS geschrieben hab, als sie ihre an mich gerichtete Mail abgeschickt hat, ist bereits unter "Selbstverständlich" abgespeichert, da wir Seelenverwandte sind und ich sogar bereits Mamorkuchen übers Telefon gerochen hab, obwohl sie diesen mit keinem Ton erwähnt hat.

Alles noch im einigermaßen normalen Rahmen.

Aber, dass ich "zufällig" Briefverkehr mit seiner Freundin führe, ist echt zu krass! Mit ihm, meiner großen Liebe, habe ich bereits seit über einem Jahr keinen richtigen Kontakt mehr. Ich habe letztes Jahr meine Ausbildung in einer Kanzlei angefangen, seine Freundin ist erst seit diesem Jahr mit der Schule fertig und studiert nicht wie er. Nein, sie arbeitet nun bei der Stadt. Ordnungsamt. Mit denen haben wir natürlich viel zu tun. Und da arbeiten viele Leute. Aber ausgerechnet SIE antwortet auf unser Schreiben. Und es ist sie. Eindeutig. Ihr Name ist nämlich wirklich nicht weit verbreitet.

Was mich daran aber wirklich stört, ist die Tatsache, dass ich mal wieder die Einzige bin, die davon weiß. Von diesem wahnsinns "Zufall". Gut, meine Seelenverwandte weiß es zwar auch, aber die weiß sowieso alles. Mir wäre es lieber, wenn er es auch wüsste. Aber naja, wozu auch?

Was mich außerdem noch stört, ist die Tatsache, dass ich von ihnen verfolgt werde. Da will ich ihn endlich vergessen und dann passieren solche "Zufälle". Jedes Mal wenn ich kurz davor bin, von ihm loszukommen, passiert irgendwas, was mich an ihn denken und ihn vermissen lässt. Jedes verdammte Mal! Es ist fast so, als würde irgendwas verhindern wollen, dass ich ihn jemals vergesse. Ich soll mein Leben lang an ihn denken und leiden. An ihn und meine verpasste Chance. Ich könnte die an seiner Seite sein. Aber ich habs verbockt. Und irgendwas oder irgendwer will mich das niemals vergessen lassen. Danke dafür. Klappt wunderbar.
19.12.11 20:24


Gratis bloggen bei
myblog.de